Hendrik Dombek startet erneut im Eisschnelllauf-Weltcup

Veröffentlicht von Maximilian Lang am

Bei den diesjährigen internationalen deutschen Meisterschaften in Inzell vom 08.-10. November konnte Hendrik Dombek bereits zu Saisonbeginn eine solide Leistung abrufen.

Auf der Sprintdistanz über 500 Meter lief er mit 35.74 eine sehr gute Zeit und landete damit auf dem Treppchen (Platz 3). Er lag dabei 0.24 bzw. 0.33 hinter den etablierten Sprint-Champions Nico Ihle und Joel Dufter und nur 0.16 hinter seiner persönlichen Bestzeit auf dieser Distanz.

Auf den 1.000 Metern erreichte er mit einer ordentlichen Zeit von 1:10.90 den vierten Platz. Der Rückstand auf den Gewinner Nico Ihle lag hier bei 1.16.

Mit diesen ordentlichen Leistungen unter den Nachwuchsfahrern und seinen konstanten Läufen erfüllte Hendrik Dombek die Norm für die Weltcup-Saison und sicherte sich so auch die Starterlaubnis für die ersten 4 Senioren-Läufe im Weltcup.

Die Meisterschaften waren diesmal erstmals international ausgeschrieben. Damit waren die Starterfelder dreimal so groß wie in der Vergangenheit. Auch Belgier und Österreicher ermittelten in der Max-Aicher-Arena ihre nationalen Meister.

Nun beginnt für Hendrik Dombek bereits diesen Freitag (15. November) die Weltcup-Saison in Minsk (BLR).

Wir drücken wieder die Daumen und wünschen Hendrik einen guten Start in die neue Weltcup-Saison!

#waytobeijing

Foto: MariGrafie

Kategorien: News