ML-sportmanagement übernimmt Management von Eisschnelllauf Weltcup-Athlet Hendrik Dombek

Veröffentlicht von Maximilian Lang am

Nach den  beiden jüngsten Abgängen der Sportler Walter und Schmuck hat ML-sportmanagement nun wieder  positivere Nachrichten zu vermelden.

Mit Hendrik Dombek wurde wohl einer der aussichtsreichsten deutschen Nachwuchs-Eischnellläufer im Seniorenbereich unter Vertrag genommen. Doch Hendriks Karrieresprung ist keine Überraschung, denn er deutete bereits in den letzten Jahren sein enormes Potenzial an. Hendrik Dombek ist nach Bettina Krück erst der zweite Münchner Eisschnellläufer, der es überhaupt je in einen deutschen Nationalkader schaffte. Nach zahlreichen Erfolgen im Nachwuchsbereich in den letzten Jahren, hat Hendrik den Sprung in die B-Gruppe des Senioren-Weltcups in dieser Saison zurecht geschafft.

Für den Münchner Eislaufverein v. 1883 (MEV) startend, trainiert Hendrik seit 2016 am Stützpunkt Erfurt. Dort findet er perfekte Trainingsbedingungen vor, die ihn auf die weiteren Schritte in seiner noch jungen Karriere vorbereiten sollen. Doch die Marschroute ist klar definiert: Zunächst möchte Hendrik in dieser Saison noch ähnlich gute Resultate einfahren, wie es ihm bereits bei seinen ersten Weltcup-Auftritten im Seniorenbereichen (B-Gruppe) in Obihiro (JPN), Tomakomai (JPN), Tomazow (PLN) und Heerenveen (NL) gelang. Darüber hinaus nimmt Hendrik noch an der Sprint EM in Collalbo (ITA), dem Weltcup in Hamar (NOR), an der Einzelstrecken WM in Inzell (GER) und der Sprint WM in Heerenveen teil. In weiterer Ferne steht das große Ziel Olympia in Peking 2022.

Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit dir Hendrik – es wird sehr spannend und wünschen vor allem viel Gesundheit und Erfolg!

Kategorien: News